Werbung

Softonic-Testbericht

Schick und praktisch: Passwortverwalter für den Hausgebrauch

Password Guard Lite Edition kümmert sich um Zugangsdaten aller Art. Die kostenlose Software sortiert Passwörter nach Kategorien und rückt die gewünschten Daten nur heraus, wenn man das Masterpasswort kennt.

Zunächst legt man in Password Guard Lite Edition ein Masterpasswort fest. Damit schützt die Software alle ihr anvertrauten Daten. So muss man sich statt vieler nur noch einen Zugangscode merken. Über die gut strukturierte Oberfläche gibt man anschließend Zugangsdaten aller Art nach Kategorien geordnet ein. Dabei unterscheidet das Programm zwischen Codes für Webseiten, Banken, Online-Shops, Chats, E-Mail-Konten, Hardware, Server und Netzwerke. Zudem gibt es eine eigene Schublade für Kreditkartendaten. Was nirgends passt, wandert in die Kategorie Sonstige. Bei Bedarf kopiert man aus dem Programm heraus ein bestimmtes Passwort in die Zwischenablage und fügt es an benötigter Stelle ein.

Darüber hinaus hat Password Guard Lite Edition einen Passwortgenerator mit an Bord. Damit erzeugt man per Mausklick sichere Codes. Zudem gehört ein so genannter Express Cleaner mit zu dem Funktionsumfang der Anwendung. Dieses Modul löscht Browser-Cookies, Verlaufslisten, temporäre Dateien etc.

FazitPassword Guard Lite Edition macht einen guten Job. Die Software gefällt nicht zuletzt dank gefälliger Benutzerführung. Für den privaten Gebrauch mit einer überschaubaren Anzahl von Zugangs- und Kreditkartendaten fährt man mit Password Guard Lite Edition durchaus gut.



Nutzer-Kommentare zu Password Guard

Haben Sie Password Guard ausprobiert? Seien Sie der Erste, der Ihre Meinung hinterlässt!


Werbung

Entdecken Sie Apps

Werbung

Werbung

Die Gesetze zur Verwendung dieser Software variieren von Land zu Land. Wir ermutigen oder dulden die Verwendung dieses Programms nicht, wenn es gegen diese Gesetze verstößt. Softonic erhält möglicherweise eine Empfehlungsgebühr, wenn Sie auf die hier vorgestellten Produkte klicken oder sie kaufen.